Fotografie

FOTOGRAFISCHE SPURENSUCHE ÜBER HEIMAT

Die meisten in Wien lebenden Menschen sind einmal von wo anders gekommen. Welcher Ort, welches Objekt, welcher Mensch hat in der Zeit ihrer Ankunft für sie Heimat bedeutet. Was ist es heute?
Diese zwei Referenzpunkte fotografiere die Teilnehmer*innen des Workshops. Gleichzeitig wird das Bild durch eine kurze, persönliche Beschreibung der Beziehung zu dem dargestellten Objekt/Person für den Betrachter begreifbarer gemacht. Warum entscheide ich mich dafür? Was bedeutet es mir? Was hat sich in der Zwischenzeit geändert, das mich ein anderes Objekt/Person aussuchen lässt?

Der Workshop hat zum Ziel durch künstlerische Mittel, Fotografieren und Schreiben eine Reflexion zum Thema Heimat, Herkunft und Wien auszulösen und den Prozess des Heimischseins- oder Werdens auszudrücken. Das Ergebnis wird als Ausstellung präsentiert, in denen die Fotos und der Text als zusammengehöriges Bild gezeigt werden.

Workshop wird von Aleksandra Pawloff geleitet und zwei Tage dauern. Kommunikationssprachen sind Deutsch und Türkisch. Teilnahme am Workshop ist kostenfrei und auf 20 Personen begrenzt.

Aleksandra Pawloff, Geboren 1963 in Wien, aufgewachsen in Paris und Wien. 3,5 Jahre Assistenz und Ausbildung bei der Werbe- und Modefotografin Elfie Semotan, Seit 1988 eigenes Studio in Wien. Reportagen für Geo Saison, Reisemagazin, das Schaufenster der Presse, diverse Inflightmagazine, Spectrum und Rondo (Standard), Porträts für Profil, Presse, Standard, Falter, Elle, Taz, Literaturkalender und Bücher etc… Aleksandra Pawloff: www.pawloff.com und @aleksandrapawloff und @fremdinwien

Reservierung: neuerwienerdiwan@gmx.at

Datum: Samstag, 29. Mai, 13:00-15:00
Ort: wird den Teilnehmer/innen später bekanntgegeben.

Datum: Samstag, 05. Juni, 13:00-17:00
Ort: wird den Teilnehmer/innen später bekanntgegeben.

You may also like