Podiumsdiskussion

Pressefreiheit in der Türkei

„Journalismus ist keine Schuld“, diese Worte hat der unter Prozess stehende Journalist Fatih Polat vor Gericht verwendet. Was bedeutet das Recht auf Informations- und Meinungsfreiheit aktuell in der Türkei? Welche Rolle spielt es, wenn im Journalismus eine Schuld und unter Journalisten potentielle Schuldige gesucht werden? Derzeit sind mehr als 150 Journalisten verhaftet und mehr als 100 Kommunikationsmedien geschlossen.

An diesem Abend geben uns İrfan Aktan (Schriftsteller und Journalist u.a bei Gazete Duvar und Express) und Burcu Karakaş (Schriftstellerin und Journalistin u.a bei der Journalismusplattform Journo) einen Einblick in die aktuelle Presselage in der Türkei und berichten von eigenen Erfahrungen.

Moderation: Ece Özdemir (Filmwissenschaftlerin).

Datum: 2 Juni 2017, 19:00 

Ort: Brunnenpassage, Brunnengasse 71/1160 Wien

You may also like

Literatur

Lesung Gerhard Rühm

Wo soll man beginnen, wie soll man Gerhard Rühm beschreiben? Mitbegründer der legendären Wiener Gruppe ...