Podiumsdiskussion

Diskussion: Sarajevo Survival Guide

Inmitten vom Jugoslawien-Krieg werden die Sarajevaner:innen zu Zielscheiben von Heckenschützen, die aus dem umgebenden Bergen oder den oberen Etagen der Hochhäuser feuern. Diese Menschenjäger schießen auf die Menschen, die zu ihren Häusern, ihrer Arbeit, zum Einkaufen gehen. Während dabei der Rest der Welt es vorzieht, wegzuschauen. Die Menschheit wendet den Blick ab und schweigt still. 

Während die Fotos von diesem Massaker ungesehen, die Nachrichten ungelesen, Schreie der Zeugen ungehört bleiben, fragt sich Einige, wie sie die zögernde Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit, die eine Sensibilisierung vermeidet und ihren Ausweg doch nicht findet, auf sich ziehen wird können? So gibt die Verlegerin Miroslav Prstojević den Auftrag für ein Buch, das ins Englische übersetzt und so publiziert werden soll: Sarajevo Survival Guide. Ein Überlebensführer soll geschrieben werden, angeblich für Sarajevaner:innen, aber in Wirklichkeit für diejenigen, die wegschauen. Prstojević nimmt dieses Buch in die Hand und schreibt es mit dem Sarajevo eigenem schwarzen Humor. Wie hätte er denn sonst schreiben sollen? Für einen Leser, der jeden Moment bereit ist, seinem Blick  auszuweichen… Der Überlebenskampf von Sarajevo war der Überlebenskampf der Menschheit.

Miroslav Prstojević lebt seit langem unter uns, er betreibt die Buchhandlung Knjizara Mi auf der Burggasse. Wir möchten mit ihm über die Geschichte von seinem Buch Sarajevo Survival Guide sprechen, über jene Tage, den Überlebensführer, um zu erfahren, ob wir wirklich überlebt haben.

Miroslav Prstojević, 1946, studierte zuerst Jus in Sarajevo, wandte sich aber dann dem Journalismus zu. Kurz vor Ausbruch des Krieges erschien sein Buch Vergessenes Sarajevo. Nach der Belagerung der Stadt im April 1992 schreibt er Sarajevo Survival Guide. Ende 1993 verließ er das belagerte Sarajevo mit Hilfe von Diplomaten und gelangte nach Wien. Er eröffnete 1995 eine Buchhandlung Knjižara Mi, die erste bosnisch-kroatisch-serbische Buchhandlung im gesamten EU-Raum. Seine andere Bücher tragen die Titel Unforgotten Mostar, Sarajevo, Die Verwundete Stadt.

Datum: Sonntag, 20. Februar 2022, 19:00

Ort: Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien 

Eintritt ist kostenlos. Es gelten überdies die 2G-Bestimmungen. Wir bitten alle, Entsprechendes mitzunehmen (Impf- bzw. Genesungsnachweis).

You may also like

Literatur

Lesung Gerhard Rühm

Wo soll man beginnen, wie soll man Gerhard Rühm beschreiben? Mitbegründer der legendären Wiener Gruppe ...