LiteraturMusik

SchrammelBach: H.C. Artmann: requiem viennense – zweisprachig vertont

Welche Inventionen hätte Johann Sebastian Bach wohl noch gehabt, wenn er in Wien beim Heurigen ein Achterl zu viel erwischt hätte und welche Musik hätte er für eine Schrammelharmonika komponiert?

Peter Hudler und Andreas Teufel beantworten als SchrammelBach diese Fragen und mehr noch: In ihrer Vertonung von Artmanns Requiem Viennense gesellt sich sogar der Wiener Avantgarddichter zu dieser außergewöhnlichen Kombination und zwar sowohl in Originalsprache als auch in der türkischen Übersetzung von Hayati Yildiz.

Moderation: Celine Wawruschka

Literaturmeile in der „kühlen Meile“ der Zieglergasse

Zeit: 11. September 2020, 14.45-15.30 Uhr

Ort: Hauptbühne, Kreuzung Westbahnstraße-Zieglergasse, 1070 Wien

You may also like

More in:Literatur

Literatur

Lesung Gerhard Rühm

Wo soll man beginnen, wie soll man Gerhard Rühm beschreiben? Mitbegründer der legendären Wiener Gruppe ...