Podiumsdiskussion

Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist…

In ihrem letzten, auf Deutsch erschienen Buch “Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist oder Sieben Schritte in die Diktatur” fokussiert sich die Journalistin und Schriftstellerin Ece Temelkuran auf die Frage, wie die rechtspopulistische Welle und die autoritären Regime entstehen. Ausgehend von den Erfahrungen der Türkei hinterfragt sie, ob die weltweit hochkommende rechtspopulistische Welle zum Zeitgeist mutiert, und denkt über mögliche Auswege nach. Das letzte Buch von Temelkuran ist ein Hilfeschrei für die Demokratie, damit die Länder nicht verloren werden.

Ece Temelkuran, geboren 1973 in Izmir, ist Juristin, Schriftstellerin und Journalistin. Aufgrund ihrer oppositionellen Haltung und Kritik an der Regierungspartei, verlor sie ihre Stelle bei einer der großen türkischen Tageszeitungen. Ihr Roman Was nützt mir die Revolution, wenn ich nicht tanzen kann wurde in 22 Sprachen übersetzt und erschien 2014 im Atlantik Verlag. Bei Hoffmann und Campe erschienen zuletzt das Sachbuch Euphorie und Wehmut. „Die Türkei auf der Suche nach sich selbst“ und der Roman „Stumme Schwäne“.

Moderator, Dr. Hakan Gürses, Ausbildner.

Kommunikationssprache ist Türkisch und Deutsch. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation von Neuer Wiener Diwan und Brunnengasse. Freier Eintritt!

Datum: 8 April 2019, 19:00

Ort: Brunnenpassage, Brunnengasse 71, Wien

You may also like

Literatur

Lesung Gerhard Rühm

Wo soll man beginnen, wie soll man Gerhard Rühm beschreiben? Mitbegründer der legendären Wiener Gruppe ...